Hessischer Bildungsserver / Berufsorientierung

Schülerfirmen

Informationen zum Thema Schülerfirmen mit dem Schwerpunkt Junior-Projekt der IHK

Schülerfirmen fördern durch ihren direkten Bezug zur realen Arbeitswelt die Eigeninitiative und den Unternehmergeist bei Schülerinnen und Schülern. Sie erhalten grundlegende wirtschaftliche Kenntnisse.

Schülerinnen und Schüler entwickeln eine Geschäftsidee. Sie bieten eine Dienstleistung an oder stellen ein Produkt her und verkaufen es. Sie entscheiden sich für die Organisationsform des Unternehmens und organisieren das Unternehmen mit seinen Abteilungen und Funktionen. Sie bringen Stammkapital ein, berechnen Kosten, kalkulieren Preise und entscheiden über die Verteilung der erwirtschafteten Gewinne.

Schülerfirmen können dauerhaft eingerichtet oder als Projekte durchgeführt werden.

Schülerinnen und Schüler, die in guten Schülerfirmen aktiv sind, verbessern ihre Lernmotivation allgemein. Die Kommunikations- und Teamfähigkeit wird ebenso gefördert wie die Entscheidungskompetenz, Eigenverantwortung und die Idee der Selbstständigkeit.